International Women's Day

Durch das Gigstarter Team am 08-03-2021

Who run the world? Girls!

Sang schon Beyonce in einem ihrer bekanntesten Songs und sprach sich für Empowerment und Women Union aus. Doch für was steht der Women’s Day eigentlich genau?

Alles begann 1908 in New York als sich tausende Frauen auf der Straße versammelten und ihre Stimme erhoben, um sich für bessere Arbeitsverhältnisse, Bezahlung sowie ihr Wahlrecht einzusetzen.
Ein Jahr später hat die SPA (The Socialist Party of America) diesen Tag zum International Women’s Day erklärt. Es dauerte nicht lange und Menschen auf der ganzen Welt zelebrierten diesen Tag, als Tag der Gerechtigkeit und Chancengleichheit. Seit 1975 wird der Weltfrauentag auch von der UN anerkannt und als Tag der Chancengleichheit und des Weltfriedens zelebriert.

Zahlreiche Menschen gehen seither jährlich auf die Straße und kämpfen für das, was wir in der europäischen Welt überwiegend als selbstverständlich sehen. Ist es das? Nein! Bis heute sind Frauen oft in Stereotypen gefangen, die ihnen sowohl am Arbeitsplatz als auch gesellschaftlich große Schwierigkeiten bereiten können.



Girl Power in der MusikindustrieMiriam Luna eine unserer international PRO+ Musikerinnen

Künstlerinnen in der Musikszene

Wie ist die Situation in der Musikindustrie? Auch hier sind wir weit entfernt von Gender Equality. Statistisch gesehen sind nur 14% von Festival line-ups weiblich weltweit. Generell sollen Frauen in der Musikszene nur 28% ausmachen laut Adami, einer französischen Organisation. Das Problem liegt meist hinter den Kulissen des Show Businesses: Die Szene ist überwiegend von Männern im Top Management dominiert. Das betrifft Labels, Großveranstalter und Musikhändler. Nichtsdestotrotz befindet sich auch diese Branche im Wandel und Women Empowerment wird im weniger zum Fremdwort.


Female musicians & team members on Gigstarter

Lass uns einen Blick in die Musikszene werfen

Wie ist das eigentlich im Music Business? Sind wir anders? Sind wir modern?

Wir haben Miriam Luna aus Wien für dich gefragt!

Wie war für dich der Einstieg in die Musik Szene?

Mein Einstieg in die Musikszene war eigentlich sehr fließend und auf natürliche Art und Weise, da ich von klein auf Musik gemacht und gelebt habe.

Hattest du das Gefühl, dass es für dich Barrieren gab, die auf dem Fakt beruhen, dass du eine Frau bist?

Ich würde die Musikszene grundsätzlich als schwierigen Sektor für Frauen bezeichnen im Vergleich zu anderen Berufsfeldern… Natürlich durchlebt auch die Musikszene speziell in den letzten Jahren eine Art Modernisierung und Frauen erfahren mehr und mehr die gleiche Aufmerksamkeit sowie den selben Stand wie Männer. Wir alle spielen dabei eine große Rolle!

Was für Tipps würdest du anderen weiblichen Musikerinnen mit auf den Weg in die Musikszene geben?

Folgt euren Träumen und macht immer das, was euch glücklich macht!

Wir bedanken uns für das Interview!

Gigstarter unterstützt jede/n Künstler/in mit vollem Herzen, denn die Musik, die uns alle verbindet, hat defintiv kein Gender!

Bei Gigstarter ist dieses Jahr zum Frauentag besonders viel los! Seht euch unsere Frauen Power Compilation mit weiblichen Gigstarter Pro Artists auf Youtube an oder schaut auf Instagram vorbei und gebt uns Feedback in den Kommentaren!

Ähnliche Blog Posts auf Gigstarter:

Wollen Sie mehr wissen über die Musikindustrie, Tipps für Musiker und Gigstarter? Lesen Sie dann unseren Blog.

Gigstarter macht Livemusik zugänglich für jeden. Bei gigstarter.de finden und buchen Sie leicht Livemusik für Ihr Fest. Diese Dienstleistung ist sowie für den Musiker als für der Bucher kostenfrei. Schauen Sie site und folgen Sie uns auf Facebook um informiert zu bleiben über Gigstarter Events und neue Talente.

Weniger Aufwand. Mehr Musik.


Tags: women's day, frauenpower, girl power, female artists, weibliche Künstler, Musikerinnen