Die psychologischen Effekte der Musik

Durch Maddie Meesters am 25-01-2021

Wir alle hören Musik. Manche von uns sogar jeden Tag, aber wieso lieben wir Musik so sehr? Was passiert in unserem Gehirn wenn wir Musik hören? Zahlreiche Studien belegen die Vorteile von Musik, aber es gibt auch Geschichten die keine Sinn machen. Kein Kind wird zum Genie weil es in jungen Jahren Mozart hört. Die Wissenschaftler Scientist Rebecca Schaefer und Eric Scherder werden uns alles erklären.


Your brain on music


Beide Wissenschaftler können nicht mit nur einem Wort erklären was Musik mit uns macht. Sie ist so kraftvoll, dass sie verschieden spezifische Elemente unseres Gehirns beeinflusst, Rhythmus, Sound, Melodie und Harmony. Außerdem ist Musik ist das stärkste Mittel um Emotionen zu wecken. Wenn wir ehrlich sind hören wir doch alle extrem traurige Lieder obwohl wir bereits traurig sind."Sobald der Hirnstamm Töne aufnimmt die uns gefallen, schüttet er Dopamin in das Belohnungssystem aus und dadurch läuft unser Gehirn auf Hochtouren und wir genießen Musik. Es ist bereits bekannt, dass dieses Belohnungssystem auf Sex und Drogen reagiert, aber jetzt scheint es auch bei Rock 'n' Roll der Fall zu sein", sagt Scherder.

Spezifische Genres mit spezifischen Emotionen

Selbst Genres in Musik können Emotionen beschreiben. Death Metal, wie ArtKiller, drücken Wut aus. Es liegt in den Akkorden der Musik verankert. Lieder in einer Moll-Tonart werden zum Beispiel oft als traurig empfunden



ArtKiller - Vain Scream

Musik hören ist gesund

Musik spielt auch eine wichtige Rolle für die (geistige) Gesundheit. Ältere Menschen mit Demenz haben oft Angstzustände, Musik kann helfen, sie wieder zu entspannen. Außerdem hilft Musik bei Behandlungen: zum Beispiel autistischen Menschen bei der Kommunikation, Musik verlangsamt unsere Herzfrequenz, senkt den Blutdruck und das Immunsystem kann besser funktionieren.

Musik ist einzigartig

Das Besondere an Musik ist, dass Menschen sofort das Bedürfnis verspüren sich zu bewegen, zu tanzen oder zu klatschen."Ein Beat oder ein bestimmter Rhythmus kann Menschen bei einer stabilen Bewegung oder einem besseren Timing helfen, wahrscheinlich sind aber auch Motivation und Spaß wichtige Bausteine dabei", sagt Schaefer.

Warum wirkt Musik auf uns?

Über diese Frage diskutieren Wissenschaftler oft. Die einen sagen Musik sei nicht überlebenswichtig, andere vermuten, dass bereits die Neandertaler Musik praktiziert haben, da sie scheinbar einen Nutzen hatte. Scherder vermutet, das sei der Fall. "Musik hilft uns beim Überleben, weil sie die Gruppenbildung stimuliert und als Gruppe ist man stärker. Auch eine Ansammlung von Fremden erfährt am schnellsten Zusammenhalt, wenn sie gemeinsam musizieren. Melodie und Rhythmus zwingen die Menschen dazu, sich aufeinander einzustimmen. Vielleicht ist das das Beste an der Musik: Sie tut nicht nur dir selbst gut, sondern sie verbindet dich mit anderen. Musik größer als man selbst."

Wie man sieht bietet Musikhören viele Vorteile. Die Schlussfolgerung die wir ziehen ist: Musik ist die Antwort auf alles. Es gibt keinen besseren Weg, Musik zu genießen als Live-Musik! Wenn du also Live-Musik vermissen, zögere nicht und buche jetzt dein (Online) Musikerlebnis über Gigstarter.


Jetzt Buchen


Ähnliche Blogs auf Gigstarter:

Wollen Sie mehr wissen über die Musikindustrie, Tipps für Musiker und Gigstarter? Lesen Sie dann unseren Blog.

Gigstarter macht Livemusik zugänglich für jeden. Bei gigstarter.de finden und buchen Sie leicht Livemusik für Ihr Fest. Diese Dienstleistung ist sowie für den Musiker als für der Bucher kostenfrei. Schauen Sie site und folgen Sie uns auf Facebook um informiert zu bleiben über Gigstarter Events und neue Talente.

Weniger Aufwand. Mehr Musik.


Tags: vorteile, wissenschaftler, erklärt, musik